top of page

Meine grosse Liebe - Sangiovese und die stolzen Frauen von Casato Prime Donne




Ich liebe Wein - weiss wie rot. Bei den Rotweinen schlägt mein Herz ganz besonders für die Sangiovese - Traube. Somit sind die Chianti und die Montalcino-Weine meine grossen Favoriten in Italien. Obwohl auch Barolo oder Barbaresco jederzeit mein Herz erwärmen. Allen diesen Weinen zu eigen ist - sie sind sortenrein (fast) - denn dem Chianti dürfen in kleinen Mengen auch Weine aus anderen Trauben beigemischt werden. Für Barolo und Barbaresco darf es aber nur die Nebbiolo - Traube sein. Und für den Brunello und den Rosso di Montalcino sind 100% Sangiovese vorgegeben.


Brunello di Montalcino gehört seit den 60iger Jahren zu den ersten Weinen, die nach den DOCG - Regeln produziert wurden. Damals noch auf vergleichsweise kleinen Flächen von ca. 65 ha. Heute wird rund um Montalcino auf ca. 2000 ha Brunello angebaut und ca. 11 Mio. Flaschen produziert.


Als ich die Region erkundet habe, war ich etwas überrascht, wie viele Flächen gar nicht für den Weinanbau genutzt werden. Verglichen mit anderen Regionen, werden die vorhanden Flächen sehr diversifiziert bewirtschaftet.



Obwohl es auch sehr grosse Produzenten gibt - wie z.B. das überall präsente Weingut Banfi - verteilen sich die Weinberge auf über 200 eigenständige Weingüter. Es gibt also sehr viel zu entdecken - zu viel für 4 Tage vor Ort :-(.


Einquartiert habe ich mich auf den Weingut Altesino - mit rund 50 ha Anbaufläche ein mittelgrosser Betrieb mit 6 verschiedenen Weinbergen - verteilt in der Region Montalcino.







Besonders interessiert hat mich jedoch ein Weingut, das ausschliesslich von Frauen bewirtschaftet wird. Dass dies so gekommen ist, war eher eine Not, die dann eine Tugend wurde. Als in den 90er Jahren Donatella Cinelli Columbini das Weingut von ihren Vorfahren übernahm und neu positionieren wollte, suchte sie einen neuen Kellermeister. Ein von Männern dominierter Berufsstand. Und eben keiner dieser Männer war bereit, für die Newcomerin zu arbeiten. Verfügbar waren einige Kellermeisterinnen. Und was wie eine Notlösung aussah, entwickelte sich zum Markenkern der Betriebe. Heute arbeiten ausschliesslich Frauen für Donatella und im Zentrum steht die Casato Prime Donne mit dem gleichnamigen Brunello.





Die Frauen und der Sinn für Kunst bilden heute die Basis für das Vermarktungskonzept und das mit sehr grossem Erfolg. Gutes Marketing alleine kann in dem hart umkämpften Markt aber den Erfolg nicht garantieren. Qualität ist eine zwingende Voraussetzung.




Kunst ist allgegenwärtig auf dem Weingut - sowohl im Rebberg als auch im Keller


Keller

3 der Bilder wirken blass. Das liegt nicht an der schlechten Aufnahme. Es sind Momentaufnahmen eines kleinen Animationsfilms, der im Reiferaum per Beamer auf eine Leinwand übertragen wird und eine Geschichte rund um den Weinanbau erzählt.


Rebberg



Dass die Qualität passt, davon konnte ich mich während des Tastings auf dem Weingut und einen Abend später in einem Restaurant in Montalcino persönlich überzeugen. Sehr angenehm und aufgrund der Touristenmassen in Montalcino (besonders viele Amerikaner) nicht selbstverständlich: Die Flasche im Restaurant kostet kaum mehr als auf dem Weingut!



Der Brunello und das Wildschwein - Ragout haben perfekt harmoniert :-)


Brunello Prime Donne - eine sehr gute Wahl!





78 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page